Weiter zum Inhalt
HLM gesunder Planet Hummel

Die Bereicherung eines gesunden Planeten

Wir streben danach einen gesunden Planeten zu bereichern, indem wir verantwortungsvolle und erneuerbare Entscheidungen treffen, um die Gesundheit und Ressourcen der Erde zu schützen, indem wir unsere Auswirkungen unter Kontrolle halten.

Die menschliche Gesundheit ist untrennbar mit der Umweltgesundheit verbunden und als weltweit umsatzgrößtes reines Consumer Health Unternehmen erstreckt sich unser Engagement für die tägliche Pflege auf den Planeten, den wir unser Zuhause nennen. Wir fördern die Nachhaltigkeit in unseren Betrieben – vom Produkt- und Verpackungsdesign bis zur Materialbeschaffung, Herstellung und zum Transport.

Klimawandel

Wir bekämpfen den Klimawandel, indem wir unsere Treibhausgasemissionen reduzieren und verstärkt auf erneuerbare Energien in unseren Betrieben und in unserer gesamten Wertschöpfungskette setzen.

Unsere Ziele und Verpflichtungen:

  • Reduzierung der absoluten Treibhausgasemissionen im Rahmen der Scopes 1 und 2 (THG) um 42 % bis 20301 gegenüber einem Ausgangsjahr 20202,3
  • Lieferanten, die ≥ 67 % der Emissionen von Scope 3 abdecken, werden Science Based Targets (SBTs) bis 20281,4 festlegen.
  • Festgelegte, langfristige Netto-Null-Emissionsziele auf der Grundlage des SBTi Netto-Null-Standards5
  • Nutzung von 100 % Strom aus erneuerbaren Energien für unseren Betrieb2 bis 20301,6
Luftverschmutzung in großem Ausmaß

Handeln mit wissenschaftsbasierten Zielen (SBTs)

Wir haben uns verpflichtet, kurz- und langfristige unternehmensweite Ziele zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen gemäß dem Net-Zero-Standard der Science Based Targets Initiative (SBTi) festzulegen.
Erneuerbare Energien 6.jpg

Erneuerbare Energien

Wir nutzen verstärkt Strom aus erneuerbaren Energien, um unsere Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Kenvue bezieht schätzungsweise 61 % seines Stroms (Scope 2) aus erneuerbaren Energiequellen, darunter 16 Anlagen vor Ort zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen auf Grundstücken in 11 Ländern – Virtual Power Purchase Agreements (VPPAs, virtuelle Stromabnahmevereinbarungen) in Nordamerika und Europa; direkte Power Purchase Agreements (PPAs, Stromabnahmevereinbarungen) in Brasilien, Argentinien und Indien; grüne Einzelhandelsverträge in Kolumbien, Malaysia und China.
Windkraftanlagen in einem Windpark, Whitewater, Kalifornien

Verringerung der Scope-1- und -2-Emissionen um 42 % bis 2030

Unser Ziel ist es, die absoluten Treibhausgasemissionen (Scope 1 und Scope 2) bis 2030 um 42 % zu reduzieren (ausgehend vom Basisjahr 2020), indem wir fortlaufend in erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Projekte zur Dekarbonisierung des Fuhrparks investieren.
Windkraftanlage HLM

Virtuelle Stromabnahmevereinbarungen

Durch unsere virtuelle Stromabnahmevereinbarung (Virtual Power Purchase Agreement, VPPA) in Colbeck’s Corner, Texas, können wir für unsere Betriebe auf dem US-amerikanischen Festland und in Kanada die entsprechende Menge an 100 % erneuerbarem Strom aus Windkraft beziehen. Dank einer Vereinbarung in Campillo II in Spanien können wir für unsere Niederlassungen in Europa (außer in Pomezia, Italien) die entsprechende Menge an 100 % erneuerbarem Strom aus Windkraft beziehen. Darüber hinaus haben wir in Argentinien und Brasilien direkte Stromabnahmeverträge (PPA) für Windkraftanlagen abgeschlossen, die 100 % der Strommengen abdecken.
Reduzierung des Emissionsumfangs 3.jpg

Partnerschaften zur Reduzierung von Scope-3-Emissionen

Wir wollen, dass Kenvue-Lieferanten, die für ≥ 67 % der Scope-3-Emissionen verantwortlich sind, bis 2028 wissenschaftsbasierte Ziele (SBTs) festlegen. Wir haben ein Programm zur Einbindung von Lieferanten entwickelt, damit diese sich ihre eigenen Ziele setzen können. Zudem werden wir unsere Zusammenarbeit mit ihnen auf der Grundlage ihrer Klimafreundlichkeit, ihres CO2-Fußabdrucks und ihrer langfristigen Dekarbonisierungsstrategien anpassen.
Kenvue-Standort Bangkok

Förderung der vierten industriellen Revolution

Vier Kenvue-Standorte wurden vom Global Lighthouse Network für ihre herausragenden Produktionsleistungen ausgezeichnet: Bangkok (Thailand) und Helsingborg (Schweden) im Jahr 2021, unsere Wertschöpfungskette in Indien (Mulund und Baddi) im Jahr 2022 und Shanghai (China) im Jahr 2023. Unser Standort in Bangkok wurde außerdem als Global Sustainability Lighthouse im Jahr 2023 ausgezeichnet, in Anerkennung seines Einsatzes von 4IR-Technologien für ein nachhaltigeres Ressourcenmanagement.

Kunststoffe

Wir setzen verstärkt recycelbare und erneuerbare Kunststoffe ein, entwickeln recyclingfähige Produkte und führen nachfüllbare Produktoptionen in unserem gesamten Portfolio ein. Wir haben uns verpflichtet, bis 2030 die Verwendung von Kunststoffen aus neuen Materialien um 50 % zu reduzieren und bis 2025 Verpackungen zu 100 % zu recyceln oder nachfüllbar zu machen.

Unsere Ziele und Verpflichtungen:

  • 100 % recycelbare7 oder nachfüllbare8 Verpackungen9 bis 20251
  • 25 % weniger verwendeter Neukunststoff10 in Verpackungen9 bis 20251 (gegenüber 2020)
  • 50 % weniger verwendetes Neuplastik10 in Verpackungen9 bis 20301
    (gegenüber 2020)
Logo der Ellen Macarthur Foundation

Partnerschaften für schnelleren Fortschritt

Unsere Verpflichtungen gegenüber den Golden Design Rules des Consumer Goods Forum und der Ellen MacArthur Foundation zeigen, wie wir Kunststoffe bei der Herstellung, Verwendung und Wiederverwendung reduzieren.
Reduktion.jpeg

Innovationen zur Reduzierung

Le Petit Marseillais® optimierte die Verpackung, indem das Gesamtgewicht der Flasche und des Verschlusses reduziert und die Hauptverpackung zu 30 % aus recyceltem Kunststoff gefertigt wurde.
Aveeno neu.jpg

Innovation als Ersatz

Aveeno®-Flaschen bestehen zu 50 % aus recyceltem Kunststoff, anstelle von Kunststoff aus neuen Quellen, und sind recycelbar (abgesehen von den Etiketten). Die Lotionflaschen verfügen nun auch über eine Pumpe, die in vielen Märkten recycelt werden kann.11
Neutrogena hydro boost.jpg

Innovationen zur Wiederverwendung

Die für die Wiederverwendung konzipierten Neutrogena® Hydro Boost Nachfüllpackungen helfen, den Kunststoffabfall um 89 % gegenüber dem Kauf eines neuen Tiegels zu reduzieren.12
Listerine-Blue-Monochrome-01-RGB-V1_Extended.jpg

Innovationen zur Wiederverwertung

Gemäß den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft führt Listerine® weltweit schrittweise überarbeitete Verpackungen ein, die durch den Einsatz von abwaschbarem Klebstoff für die Etiketten13 und der Einführung eines durchsichtigen Verschlusses recycelt werden können.14 Die Flasche wird aus PET hergestellt und ist somit in großem Umfang recycelbar.

Biodiversität, Land und Wald

Kenvue hat sich dem Schutz unseres Planeten, der Biodiversität und der lebenswichtigen Ressourcen verschrieben, auf die wir alle angewiesen sind – heute und in Zukunft.

Unsere Ziele und Verpflichtungen:

  • Kenvue hat sich verpflichtet, keine Wälder abzuholzen und sicherzustellen, dass die Papierverpackungen, die wir kaufen, direkt aus risikoarmen Quellen stammen.15 Dabei möchten wir bis 20251,18 100 % zertifizierte16 oder verifiziert recycelte17 Papier- und Holzfaserverpackungen erreichen.
  • Aufrechterhaltung der 100%igen Roundtable on Sustainable Palm Oil-Zertifizierung (RSPO) für die von uns eingekauften palmölbasierten Inhaltsstoffe19 durch eine Kombination aus RSPO-zertifizierten physischen Lieferketten und RSPO-Buch- und Anspruchsprozessanforderungen20
  • Erwerb19 von mindestens 75 % unserer Mengen durch physische RSPO-Lieferketten20 bis 20251 und 100 % bis 20301
Green Forest

Keine Waldrodung und Schutz lebenswichtiger Lebensräume

Wälder sind eine wichtige Ressource, die für die Gesundheit aller Menschen, Pflanzen und Tiere, die unseren Planeten bewohnen, von entscheidender Bedeutung ist. Sie versorgen uns mit Sauerstoff, Nahrung und Medizin. Sie erbringen auch Ökosystemleistungen wie die Reinigung von Wasser und tragen zur Abschwächung des Klimawandels und von Naturgefahren wie Dürren, Überschwemmungen und Erdrutschen bei.
Johnsons Wattestäbchen neu.jpg

Papier- und Holzfasern

Kenvue möchte die Waldrodung beenden und hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 100 % zertifiziertes oder verifiziertes Recyclingpapier und Verpackungen aus Holzfasern anzubieten. In Anbetracht der Herausforderungen, die mit der Rückverfolgbarkeit von Holzfaserquellen verbunden sind, kooperiert Kenvue mit vertrauenswürdigen Partnern, um die Verifizierung durch Dritte und das erforderliche Fachwissen zur Verbesserung der Transparenz in der Lieferkette zu gewährleisten. Durch diese Partnerschaften können wir unsere Ziele bei der Beschaffung von Holzfasern erreichen und die Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten verbessern.
Luftbild der Palmölplantage. Naturtextur und Abstrakt

Nachhaltige Beschaffung

Wir wollen die 100%ige Roundtable on Sustainable Palm Oil-Zertifizierung (RSPO) für die von uns eingekauften palmölbasierten Inhaltsstoffe durch eine Kombination aus RSPO-zertifizierten physischen Lieferketten und RSPO-Buch- und Anspruchsprozessanforderungen aufrechterhalten. Wir wollen mindestens 75 % unserer Mengen durch physische RSPO-Lieferketten bis 2025 erwerben und 100 % bis 2030.
Cremetextur HLM

Beschaffung von Palmöl

Im Sinne unserer Position zur verantwortungsvollen Beschaffung von Palmöl ist Kenvue Mitglied der Action for Sustainable Derivatives (ASD). Dabei handelt es sich um eine Arbeitsgemeinschaft, die einheitliche Ansätze für Transparenz, Rückverfolgbarkeit, Risikoüberwachung und -bewertung speziell in Bezug auf die Lieferkette von Palmöl- und Palmkernölderivaten entwickeln will. Kenvue arbeitet daran, die Lieferkette unserer Palmöl-Derivate bis zur Fabrik und darüber hinaus zurückzuverfolgen, und wird die entsprechende Liste auf unserer Website veröffentlichen, um unser Engagement für Transparenz zu bekräftigen.

Lesen Sie mehr über unsere Verpflichtungen

Wir legen im Rahmen der Mission „Healthy Lives“ Ziele und Verpflichtungen fest, um uns für den Nachweis von Fortschritten verantwortlich zu zeigen.

Die Förderung gesunder Menschen

Wir fördern das Wohlbefinden der Gemeinden, in denen wir tätig sind, und statten sie mit innovativen Produkten und Informationen aus, um gesündere Entscheidungen treffen zu können.

Die Aufrecht­erhal­tung einer gesunden Praxis

Wir fördern unsere Kultur der Integrität, Ethik und Transparenz, um Vertrauen aufzubauen und einen sinnvollen, langfristigen Wert zu schaffen.

1. Wir wollen das Ziel bis zum Ende des Geschäftsjahres erreichen und im darauffolgenden Jahr veröffentlichen.
2. Gilt für alle Kenvue-eigenen Einrichtungen, in denen Kenvue die betriebliche Kontrolle hat, unabhängig vom Gebäudetyp; alle gepachteten Einrichtungen, die für die Herstellung und/oder Forschung & Entwicklung genutzt werden; und gepachtete Einrichtungen, die nicht für die Herstellung und/oder Forschung & Entwicklung genutzt werden, wenn die Einrichtung größer als 4.645 m² (50.000 Quadratfuß) groß ist und bei denen Kenvue eine operative Kontrolle hat. Die Baseline 2020 umfasst alle Einrichtungen, die nach der Trennung von Johnson & Johnson im Jahr 2023 an der Kenvue-Struktur ausgerichtet sind, und schließt keine betrieblichen oder organisatorischen Ausschlüsse ein. Scope 1 umfasst Treibhausgasemissionen (THG), die Kenvue direkt erzeugt – z. B. laufende Kessel und Fahrzeuge mit fossilen Brennstoffen. Scope 2 sind THG-Emissionen, die Kenvue indirekt erzeugt – aus Strom oder Energie, die für Heiz- und Kühlgebäude gekauft wird. 
3. Die Inventur und die Berichterstattung folgen dem GHG Protocol. Die Zielleistung wird anhand der marktbasierten Buchhaltungsmethode für Scope 2 verfolgt und Kenvue wird jährlich sowohl markt- als auch standortbasierte Scope 2-Zahlen veröffentlichen.
4. Vorbehaltlich der Genehmigung durch SBTi (Science Based Target Initiative). Ein Lieferanten-Engagementziel ist nicht auf einen bestimmten Temperaturpfad pro SBTi ausgerichtet.
5. Laut des SBTi Netto-Null-Standards müssen langfristige Ziele ein Zieljahr von 2050 oder früher haben.
6. Die Inventur und die Berichterstattung folgen den technischen RE100-Kriterien und werden durch CDP ergänzt.
7. Recycelbar, auch als recycelbereit definiert, ist, wenn die Verpackung für die Sammlung, Sortierung und das Recycling unter Verwendung von End-of-Life-Prozessen konzipiert ist, aber wo die Infrastruktur für die Sammlung, Sortierung und das Recycling noch nicht vorhanden ist, damit die Verpackung tatsächlich recycelt werden kann. Best Practices für die „Designing for Recyclability“-Richtlinien für kunststoffbasierte Verpackungen umfassen die Association of Plastics Recyclers in den USA. Hinweis: „Zur Wiederverwertung konzipiert“, „Zur Wiederverwertbarkeit ausgelegt“, „recyclingbereit“ sind austauschbar verwendet und haben die gleiche Bedeutung.
8. Kenvue definiert nachfüllbare oder wiederverwendbare Verpackungen als Verpackungen, die entweder für das Unternehmen oder den Verbraucher entwickelt wurden, um die gleiche Art von gekauften Produkten wieder in die Originalverpackung zu legen, die als wiederverwendbar und/oder nachfüllbar ausgelegt sind und eine Mindestanzahl von Wiederverwendungen durch die Teilnahme an einem System erreicht, das eine Wiederverwendung ermöglicht. 
9. Verpackungen für direkte Einkäufe, die möglicherweise nicht alle extern hergestellten Produkte enthalten.
10. „Neuplastik“ bezeichnet neu hergestelltes Harz, das aus petrochemischen oder rohen Materialien hergestellt wird, die als Rohstoff für die Herstellung von Kunststoffprodukten verwendet werden und noch nie zuvor verwendet oder verarbeitet wurden.
11. Die Aveeno®-Flasche aus 50 % PCR und die recycelbare Pumpe sind derzeit nur in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) erhältlich.
12. Derzeit in Asien-Pazifik (APAC) und Lateinamerika (LATAM) erhältlich.
13. Derzeit in Thailand und EMEA erhältlich.
14. Derzeit in EMEA und bei einigen LATAM-Produkten erhältlich.
15. Eine „Quelle mit geringem Risiko“ wird als Material definiert, das entweder vom (i) Forest Stewardship Council (FSC®) oder Programm for the Endorsement of Forest Certification (PEFC) zertifiziert ist, (ii) recyceltes Post-Consumer-Material enthält, (iii) zurückverfolgt werden kann in das Ursprungsland und mit Hilfe von Preferred by Nature’s Timber Sourcing Hub auf Länderebene in eine risikoarme Kategorie eingestuft wurde oder (iv) andere anerkannte Methoden zur Überprüfung des geringen Risikos aufweist.
16. Die von Kenvue akzeptierten Zertifizierungsprogramme umfassen den FSC®- oder PEFC-Verwahrungskette-Standard nur wenn FSC® nicht verfügbar ist. 
17. „Recycelt“ umfasst sowohl Post-Consumer- als auch Post-Industrial-Recycling-Inhalte; die Verifizierung des Recycling-Inhalts würde von einem externen Dritten (z. B. Rainforest Alliance) durchgeführt.
18. Umfasst direkte Käufe von Primär- und Sekundärverpackungen und Broschüren; beinhaltet nicht die Verpackungsmaterialien in einigen externen hergestellten Produkten.
19. Beinhaltet Inhaltsstoffe auf Palmölbasis, die direkt von Kenvue beschafft werden; beinhaltet nicht die Inhaltsstoffe auf Palmölbasis, die in einigen extern hergestellten Produkten enthalten sind.
20. „Physische Lieferkette“ bezieht sich auf die Palmölversorgung, die von zertifizierten Plantagen im Rahmen der Zertifizierungen „Mass Balance“, „Separated“ oder „Identity Preserved“ bezogen wird. Weitere Informationen zu RSPO-zertifizierten Lieferketten finden Sie hier.

Powered by Translations.com GlobalLink OneLink SoftwarePowered By OneLink