Weiter zum Inhalt

Schützen Sie mit diesen Expertentipps Ihre Haut – und Ihr Haar – vor der Sonne

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Haut und Ihr Haar vor UV-Schäden schützen können – mit unserem Leitfaden über die besten Sonnenschutzmaßnahmen, einschließlich der Wahl des richtigen Sonnenschutzmittels, der richtigen Kleidung und der Pflege nach dem Sonnenbad, um einen gesunden Teint zu erhalten.

Frau, die Sonnenschutzmittel auf das Gesicht eines Mannes aufträgt

Der Sommer steht vor der Tür und viele Menschen denken an den Spaß, den sie in der Sonne haben werden. Doch bevor Sie an den Strand gehen, ist es wichtig, dass Sie Ihre Haut von oben bis unten vor den schädlichen ultravioletten (UV) Strahlen der Sonne schützen.

UV-Strahlen können zu vorzeitiger Hautalterung wie Falten und Altersflecken führen, und schon fünf oder mehr Sonnenbrände verdoppeln Ihr Risiko, ein Melanom zu entwickeln, eine tödliche Form von Hautkrebs1 Vorbeugung ist der Schlüssel, und die Schritte, die Sie vor und nach der Sonne unternehmen, können Ihre Haut und Ihr Haar vor Schäden schützen und dazu beitragen, einen gesundes Teint aufrechtzuerhalten.

Wählen Sie Ihre Kleidung sorgfältig aus

Die beste Vorbeugung gegen Sonnenschäden ist es, sich im Schatten aufzuhalten oder zumindest die Sonne zu meiden, wenn die Strahlen am stärksten sind – d. h. zwischen 10 und 14 Uhr.2 Wenn Sie sich der Sonne aussetzen, sollten Sie auf Ihre Kleidung achten und möglichst lange Ärmel oder zumindest ein T-Shirt oder ein Strandtuch tragen.3 Ein breitkrempiger Hut kann helfen, Ihre Ohren, Ihr Gesicht und Ihren Nacken zu beschatten, und bei einer Sonnenbrille geht es um mehr als nur Mode. Sie schützen Ihre Augen vor UV-Strahlen und der Blendung durch die Sonne und tragen gleichzeitig dazu bei, die Haut um Ihre Augen vor Schäden und Falten zu schützen.4

Verwenden Sie ein Breitband-Sonnenschutzmittel

Jeder braucht Sonnenschutz, unabhängig von Alter, Geschlecht und Hautfarbe. Aber es kann verwirrend sein, herauszufinden, welche Art von Sonnenschutzmittel Sie verwenden beziehungsweise wie oft Sie es anwenden sollten. Die American Academy of Dermatology (AAD) empfiehlt einen Breitbandschutz mit einem Lichtschutzfaktor (LSF) von 30 oder höher,5 wie die Neutrogena® Beach Defense® SPF 70 Sunscreen Lotion. Diese oxybenzonfreie, strandtaugliche Sonnenschutzlotion schützt vor Sonnenbrand und den Folgen von Sonnenschäden und kann das Risiko von Hautkrebs und sonnenbedingter vorzeitiger Hautalterung verringern, wenn sie vorschriftsmäßig zusammen mit anderen Sonnenschutzmaßnahmen angewendet wird.

Achten Sie bei der Wahl eines Sonnenschutzmittels auch auf solche, die Zinkoxid enthalten, das nachweislich einen besseren Schutz vor UVA-Strahlen bietet als solche ohne Zink.6 Der Aveeno Protect + Soothe® Mineral Sunscreen Stick Broad Spectrum SPF 50 enthält Zinkoxid, einen zu 100 % natürlichen mineralischen Wirkstoff, sowie reines Haferöl. Die pflegende Formel wurde speziell für die empfindliche Haut entwickelt und ist eine großartige Option, um sich unterwegs vor UVA- und UVB-Strahlen zu schützen.

Auch wenn Sie den Strand meiden und im Büro arbeiten, heißt das nicht, dass Sie keinen Sonnenschutz tragen müssen!

„Unsere Haut wird von freien Radikalen bombardiert, die durch die Sonne entstehen, und unsere Haut auf die Probe stellen“, sagt Dara Miller, Associate Director of Claims and Clinical Research for Skin Health bei Kenvue. Miller empfiehlt, Ihr Gesicht mindestens alle zwei Stunden mit einem erfrischenden Sonnenschutzmittel zu behandeln.

Vergessen Sie dabei Ihre Lippen nicht!

Sie sehen Ihre Lippen vielleicht nicht als Haut an, aber sie sind es. Das bedeutet, dass auch sie vor einem möglichen Sonnenbrand geschützt werden müssen. Da Sie den Lippenbalsam wahrscheinlich schon in Ihrer Handtasche oder im Auto haben, um sich unterwegs einzucremen, sollten Sie darauf achten, dass der Lippenbalsam, den Sie verwenden, einen Lichtschutzfaktor enthält – wie der Neutrogena® Revitalizing Lip Balm SPF 20. Die Formel dieses feuchtigkeitsspendenden Balsams enthält den Ion2Complex, der die Lippen sofort mit Feuchtigkeit versorgt, sie fülliger und definierter aussehen lässt und sie gleichzeitig vor Sonnenbrand schützt.

Lassen Sie Ihr Make-up doppelte Arbeit verrichten

Ähnlich wie ein Lippenbalsam eine doppelte Aufgabe erfüllen kann, indem er sowohl für Schutz als auch für Schönheit sorgt, können auch die anderen Make-up-Produkte, die Sie täglich verwenden, dies tun. Wählen Sie eine Foundation mit LSF, wie zum Beispiel Neutrogena Healthy Skin® Liquid Makeup Broad Spectrum LSF 20. Diese vollständig deckende Foundation schützt die Haut vor gefährlichen UVA/UVB-Strahlen, die zu Verbrennungen und vorzeitiger Hautalterung führen können, und ist gesünder für die Haut, als gar kein Make-up zu tragen.

Schützen Sie Ihr Haar und Ihre Kopfhaut

Die Sonne kann auch Ihr Haar schädigen und so zu spröden Strähnen und trockener, juckender Kopfhaut führen.7 Sprühen Sie ein Sonnenschutzmittel auf sauberes, trockenes Haar und kämmen Sie es dann durch, um es gleichmäßig zu verteilen und zu schützen.

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Haar durch die Sonne oder Dinge wie Chlor und Salzwasser immer noch trocken ist, verwenden Sie Produkte, die speziell für die Wiederherstellung des Feuchtigkeitsgehalts entwickelt wurden, wie den OGX® Nourishing + Coconut Oil Weightless Hydrating Oil Hair Mist. Diese Leave-in-Behandlung mit Kokosnussöl und Bambusextrakt hilft, das Haar zu stärken und mit Feuchtigkeit zu versorgen und verleiht ihm ein gesundes Aussehen und Gefühl.

Sie haben einen Sonnenbrand? Dann sollten Sie Folgendes tun.

Manchmal kommt es trotz Ihrer besten Vorsätze zu Sonnenbränden. Und wenn dies der Fall ist, ist es am besten, wenn Sie wissen, wie Sie sie behandeln können und wann und wo Sie Linderung brauchen.

Eines der ersten Symptome eines Sonnenbrands ist schmerzhafte, entzündete Haut. Wenn Sie die Beschwerden lindern möchten, beginnen Sie damit, die Haut mit Neutrogena Sun Rescue® After Sun Medicated Relief Gel zu kühlen. Dieses Gel zur Linderung von Sonnenbrand von einer von Dermatologen empfohlenen Sonnenschutzmarke verschafft Linderung bei Berührung und enthält 0,45 % Kampfer, ein äußerlich wirkendes Schmerzmittel, für kühlenden Komfort, das auch den Drang zum Kratzen aufgrund des mit Sonnenbrand verbundenen Juckreizes stoppt.

Nehmen Sie dann ein Bad mit kühlem Wasser und Aveeno® Soothing Oatmeal Bath Treatment For Itchy, Dry Skin, das zu 100 % aus natürlichem kolloidalem Hafermehl besteht, einem seit langem anerkannten Inhaltsstoff, der den Juckreiz auf natürliche Weise lindert.

Tragen Sie nach dem Duschen oder Baden sofort eine pflegende, feuchtigkeitsspendende Lotion wie Lubriderm® Intense Skin Repair Lotion auf, die raue, trockene Haut nachweislich 48 Stunden lang mit Feuchtigkeit versorgt. Ziehen Sie auch in Erwägung, eine After-Sun-Creme aufzutragen, die Aloe Vera, Soja oder Hydrocortison enthält, die sich alle als wirksam bei der Behandlung besonders unangenehmer Stellen erwiesen haben.8


Quellen:
1. https://www.skincancer.org/skin-cancer-information/skin-cancer-facts/
2. https://www.aad.org/media/stats-sunscreen
3. https://www.cdc.gov/skin-cancer/sun-safety/?CDC_AAref_Val=https://www.cdc.gov/cancer/skin/basic_info/sun-safety.html
4. https://health.clevelandclinic.org/do-sunglasses-protect-your-eyes
5. https://www.aad.org/media/stats-sunscreen
6. https://www.kenvue.com/media/kenvue-new-research-findings-aad
7. https://health.clevelandclinic.org/best-ways-to-protect-your-hair-from-sun-damage
8. https://www.aad.org/public/everyday-care/injured-skin/burns/treat-sunburn

Powered by Translations.com GlobalLink OneLink SoftwarePowered By OneLink